Menu
Menü
X

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Wir sind eine große Gemeinde und sind auf vielen unterschiedlichen Wegen unterwegs. Wir sehnen uns danach, dass Himmel und Erde sich berühren und wollen Räume öffnen, um Gottes Nähe erleben zu können. Wir stehen mitten in der Welt und leben aus Gottes Zusage.

 

500 Jahre Reformation – Friedberg 2017

Eine Aktion der Evangelischen Kirchengemeinde Friedberg und vieler Partner

An vielen Gebäuden in Friedberg, in Ockstadt, Fauerbach und Ossenheim finden Sie im September und Oktober Botschaften der Reformation für das Leben und Zusammenleben heute. Diese Botschaften haben immer etwas zu tun mit dem Gebäude, an dem sie zu entdecken sind. Halten Sie die Augen auf und entdecken Sie, wie die Reformation bis heute wirkt und welch „frischer Wind“ von ihr ausgeht.

Hier finden Sie alle Banner, die in Friedberg hängen, mit Erläuterungen.

Die Würde des Menschen altert nicht

Es ist die Zeit nach dem Mittagessen, als ich den Aufenthaltsbereich in einem Pflegeheim betrete. Sechs Personen, alle im Rollstuhl, sitzen sehr eng um einen Tisch herum. Draußen scheint die Sonne. Die Hälfte schläft oder hat die Augen geschlossen. Es ist sehr, sehr still. Wie Vögelchen im Nest, denke ich.

Eine Dame wendet ihren Kopf zu mir und ich grüße. „Wir sitzen hier und warten, weil wir nicht wissen. Wir warten.“ – „Worauf warten Sie denn,“ frage ich.

„Wir warten, dass wir in den Keller kommen. Wir wissen ja nicht, ob wir in den Keller kommen.“ „Ach, in den Keller,“ sage ich, als sei das eine klare Sache, habe aber keine Ahnung, worauf dieses Gespräch hinauslaufen wird. „Ja, in den Keller kommen,“ wiederholt mein Gegenüber. „Was gehört denn in den Keller?“ Mit der Frage versuche ich, den Gedanken der Frau auf die Spur zu kommen.

„Die Kartoffeln sind im Keller,“ antwortet sie nach einer kurzen Pause. „Ja, die Kartoffeln,“ sage ich „aber wir sind ja keine Kartoffeln.“ Jetzt geht ein großes Lächeln über ihr Gesicht, und sie fährt fort: „Nein, wir sind keine Kartoffeln, nein keine Kartoffeln. Wir sind keine Kartoffeln. Wir sind Menschen.“ „Wir sind Menschen,“ bestärke ich ihren Gedanken. „Menschen, ja wie schön, wie schön, wir sind Menschen, wie schön. So lange man uns lässt. Wir sind Menschen, wie schön.“ Ihre Augen strahlen.

Ernst Rohleder, Pfarrer für Altenseelsorge im Evangelischen Dekanat Wetterau

Für unsere „Würde“ müssen wir nichts tun und nichts leisten. Sie gilt uns ein Leben lang, als unverbrüchliche Zusage Gottes!

Aktuelles

14.09.2017 wk

Neu im Familienzentrum: Kochen ohne Grenzen

Wöchentlich trifft sich eine Gruppe von Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft zum gemeinsamen Einkaufen, Schnippeln, Kochen und Essen. Das Projekt wird finanziell durch den Flüchtlingsfonds der EKHN und den Armutsfonds des Dekanats Wetterau getragen. Es fördert die Integration von Geflüchteten und führt Menschen über den kulinarischen Weg zusammen.

11.09.2017 cpf

Botschaft in dicken Lettern

Zu einem besonderen Spaziergang durch die Stadt hatte die Friedberger Kirchengemeinde eingeladen. Treffpunkt war der Stadtkirchenplatz. Neben dem Haupteingang der Kirche war auch einer von gut 20 Gründen für den Rundgang zu sehen.

21.08.2017 cpf

„Mit den Händen singen“

Kann man ein Lied singen, ohne einen einzigen Ton von sich zu geben? „Mit Hilfe von Gebärden geht das ganz wunderbar,“ sagt Julia Held. Beim Erlernen der Deutschen Gebärdensprache hat sie gelernt, ihre Hände und Arme und ihre Mimik als sprachliches Ausdrucksmittel zu gebrauchen. Der 41-jährigen Pfarrerin merkt man ihre Begeisterung für diese Form des Singens an.

26.07.2017 gk

Ökumenisches Gemeindefest 2017

Gemeinsam? Selbstverständlich!

Unter diesem Motto steht das dritte ökumenische Gemeindefest, das wir am 3. September feiern werden. Damit wollen wir ein deutliches ökumenisches Zeichen im Lutherjahr setzen. Die katholische Gemeinde verzichtet auf ihr traditionelles Pfarrfest an Fronleichnam und auch die Gemeinde der Stadtmission beteiligt sich. Das soll ein Signal sein, dass das ökumenische Miteinander die fünfhundertjährige Tradition der Abgrenzung überwindet.

LichtKirche
22.07.2017 gk

Friedberger Sommerkonzerte 2017

Auch in diesem Jahr finden wieder die Friedberger Sommerkonzerte statt. Vom 2. Juli bis 13. August können Sie jeden Sonntag um 19h Konzerte in der Stadtkirche mit unterschiedlicher Musik genießen. Lassen Sie sich überraschen und inspirieren!

15.07.2017 gk

Kunst in Kirchen 2017

2017 ist es wieder soweit: Kunst in Kirchen in der Wetterau geht in die fünfte Runde. Vom 19. August bis zum 24. September werden 6 Kirchen mit zeitgenössischer Kunst bespielt. Dabei steht das etablierte Wetterauer Kunstprojekt im bevorstehenden Lutherjahr unter dem Motto "aufbrechen"

01.07.2017 gk

Aktion "Alle können lernen" auch an Henry-Benrath-Schule

Oft erhalten Kinder von zu Hause nicht das Schulmaterial, das sie für einen normalen Schulalltag benötigen. Hier setzt seit einem Jahr das Projekt „Alle können lernen“ des Evangelischen Familienzentrums Friedberg an. Es stellt Schulmaterial zur Verfügung, das je nach Bedarf unbürokratisch von Lehrern an Schüler verteilt werden kann - jetzt auch an der Henry-Benrath-Schule.

Auf des Reformators Rappen: Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
11.05.2017 vr

Mit dem Reformator von Worms bis zur Wartburg unterwegs

Am 14. Mai ist es soweit: Wanderer und moderne Pilger können jetzt den Spuren von Martin Luther folgen. Am Sonntag wird der Auftakt in Romrod bei Alsfeld groß gefeiert. Und selbst Minister wollen es sich nicht nehmen lassen, in die Fußstapfen des großen Reformators zu treten.

top