Menu
Menü
X

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Wir sind eine große Gemeinde und sind auf vielen unterschiedlichen Wegen unterwegs. Wir sehnen uns danach, dass Himmel und Erde sich berühren und wollen Räume öffnen, um Gottes Nähe erleben zu können. Wir stehen mitten in der Welt und leben aus Gottes Zusage.

 

Ev Kgm
W. Kessler

Come together mit Predigt von Dr. Wolfgang Kessler

Dr. Wolfgang Kessler ist Ökonom und war viele Jahre tätig beim Internationalen Währungsfonds. Er ist  Chefredakteur der christlichen Zeitschrift Publik-Forum und wurde 2007 mit dem Internationalen Bremer Friedenspreis ausgezeichnet.





Ev Kgm

500 Jahre Reformation – Friedberg 2017

Eine Aktion der Evangelischen Kirchengemeinde Friedberg und vieler Partner

An vielen Gebäuden in Friedberg, in Ockstadt, Fauerbach und Ossenheim finden Sie im September und Oktober Botschaften der Reformation für das Leben und Zusammenleben heute. Diese Botschaften haben immer etwas zu tun mit dem Gebäude, an dem sie zu entdecken sind. Halten Sie die Augen auf und entdecken Sie, wie die Reformation bis heute wirkt und welch „frischer Wind“ von ihr ausgeht.

Hier finden Sie alle Banner, die in Friedberg hängen, mit Erläuterungen.

Die Freiheit des Glaubens ist unverletzlich

Das Grundgesetz - eine Vision davon, wie staatliches Handeln geschehen soll. Denn die Freiheit des Glaubens ist ebenso wenig unverletzlich wie die Würde des Menschen. Es ist spannend - sie müssten nicht geschützt werden, wenn die Situation der Formulierung entsprechen würde. So ist auch dieser Grundgesetzartikel eher eine Forderung und Zielsetzung als eine Beschreibung der Realität.

Die Freiheit des Glaubens - sie gilt zu allererst den Minderheiten - Minderheiten stehen unter besonderem Schutz des Grundgesetzes.

1949 hat niemand daran gedacht, dass andere Religionen neben der christlichen in Deutschland gelebt würden. Aber umfassend ist dieser Schutz gerade für die, die noch nicht mitgedacht wurden. Und - es wird kein Unterschied zwischen Bundesbürgern oder Ausländern gemacht. Die Freiheit, sich unabhängig zum eigenen Glauben zu bekennen, schließt auch die Freiheit ein, den Regeln, Festen und Ritualen der persönlichen Überzeugung folgen zu dürfen. "Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet." Der Staat darf keine bestimmte Glaubensauffassung oder weltanschauliche Bindung von seinen Bürgern fordern.

Susanne Domnick, Pfarrerin

Von Luthers Entdeckung der „Freiheit eines Christenmenschen“ war es ein weiter Weg bis zum Grundrecht auf Glaubensfreiheit!

Aktuelles

Gründungstagung der EKHN in Friedberg vor 70 Jahren
26.09.2017 vr

Sieben Jahrzehnte fromm und gesellschaftskritisch

Die Trümmer des Zweiten Weltkriegs waren längst nicht abgeräumt, da wurde in der Friedberger Burgkirche die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau gegeründet. Und plötzlich stand vor 70 Jahren ein U-Boot-Kapitän an Deck des Kirchenschiffs.

14.09.2017 wk

Neu im Familienzentrum: Kochen ohne Grenzen

Wöchentlich trifft sich eine Gruppe von Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft zum gemeinsamen Einkaufen, Schnippeln, Kochen und Essen. Das Projekt wird finanziell durch den Flüchtlingsfonds der EKHN und den Armutsfonds des Dekanats Wetterau getragen. Es fördert die Integration von Geflüchteten und führt Menschen über den kulinarischen Weg zusammen.

11.09.2017 cpf

Botschaft in dicken Lettern

Zu einem besonderen Spaziergang durch die Stadt hatte die Friedberger Kirchengemeinde eingeladen. Treffpunkt war der Stadtkirchenplatz. Neben dem Haupteingang der Kirche war auch einer von gut 20 Gründen für den Rundgang zu sehen.

21.08.2017 cpf

„Mit den Händen singen“

Kann man ein Lied singen, ohne einen einzigen Ton von sich zu geben? „Mit Hilfe von Gebärden geht das ganz wunderbar,“ sagt Julia Held. Beim Erlernen der Deutschen Gebärdensprache hat sie gelernt, ihre Hände und Arme und ihre Mimik als sprachliches Ausdrucksmittel zu gebrauchen. Der 41-jährigen Pfarrerin merkt man ihre Begeisterung für diese Form des Singens an.

26.07.2017 gk

Ökumenisches Gemeindefest 2017

Gemeinsam? Selbstverständlich!

Unter diesem Motto steht das dritte ökumenische Gemeindefest, das wir am 3. September feiern werden. Damit wollen wir ein deutliches ökumenisches Zeichen im Lutherjahr setzen. Die katholische Gemeinde verzichtet auf ihr traditionelles Pfarrfest an Fronleichnam und auch die Gemeinde der Stadtmission beteiligt sich. Das soll ein Signal sein, dass das ökumenische Miteinander die fünfhundertjährige Tradition der Abgrenzung überwindet.

LichtKirche
22.07.2017 gk

Friedberger Sommerkonzerte 2017

Auch in diesem Jahr finden wieder die Friedberger Sommerkonzerte statt. Vom 2. Juli bis 13. August können Sie jeden Sonntag um 19h Konzerte in der Stadtkirche mit unterschiedlicher Musik genießen. Lassen Sie sich überraschen und inspirieren!

15.07.2017 gk

Kunst in Kirchen 2017

2017 ist es wieder soweit: Kunst in Kirchen in der Wetterau geht in die fünfte Runde. Vom 19. August bis zum 24. September werden 6 Kirchen mit zeitgenössischer Kunst bespielt. Dabei steht das etablierte Wetterauer Kunstprojekt im bevorstehenden Lutherjahr unter dem Motto "aufbrechen"

01.07.2017 gk

Aktion "Alle können lernen" auch an Henry-Benrath-Schule

Oft erhalten Kinder von zu Hause nicht das Schulmaterial, das sie für einen normalen Schulalltag benötigen. Hier setzt seit einem Jahr das Projekt „Alle können lernen“ des Evangelischen Familienzentrums Friedberg an. Es stellt Schulmaterial zur Verfügung, das je nach Bedarf unbürokratisch von Lehrern an Schüler verteilt werden kann - jetzt auch an der Henry-Benrath-Schule.

Auf des Reformators Rappen: Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
11.05.2017 vr

Mit dem Reformator von Worms bis zur Wartburg unterwegs

Am 14. Mai ist es soweit: Wanderer und moderne Pilger können jetzt den Spuren von Martin Luther folgen. Am Sonntag wird der Auftakt in Romrod bei Alsfeld groß gefeiert. Und selbst Minister wollen es sich nicht nehmen lassen, in die Fußstapfen des großen Reformators zu treten.

top