Menu
Menü
X

Anmeldekriterien

Grundsätzlich gilt: Jedes Kind hat ein Recht auf qualitätsvolle Betreuung und Förderung, unabhängig von seinen Gaben und Beeinträchtigungen, seiner Herkunft und der Lebenssituation seiner Eltern.

In unserer Einrichtung betreuen und fördern wir bis zu 65 Kinder in einer altersübergreifenden Gruppe und in zwei Regelkindergartengruppen. In der altersübergreifenden Gruppe betreuen wir Kinder im Alter ab einem Jahr, in den Regelkindergartengruppe betreuen wir Kinder im Alter ab drei Jahren. Unsere Konzeption sieht vor, dass Kinder im Alter von vier Jahren im Regelfall von der altersübergreifenden Gruppe in eine Regelkindergartengruppe wechseln.

Bei der Entscheidung über die konkrete Vergabe der Plätze beachten wir die folgenden Kriterien.

I. Allgemeine Kriterien für die Aufnahme

1.  Die Aufnahme in den Kindergarten erfolgt in der Regel zu Beginn des neuen Schuljahres. Stehen noch freie Plätze im laufenden Kindergartenjahr zur Verfügung, können Kinder auch jeweils zum Ersten eines Monats aufgenommen werden.

2.  Neben dem Alter der Kinder finden pädagogische, familiäre und soziale Gründe bei der Aufnahme Berücksichtigung. Dazu zählen insbesondere: Kinder aus Familien mit sozialpädagogischem Bedarf; Kinder mit Behinderungen;  Kinder, deren Geschwister den Kindergarten bereits besuchen; Kinder von Alleinerziehenden; Kinder aus kinderreichen Familien (ab drei Kindern); Kinder, deren Eltern erwerbstätig sind. Bei gleichem Alter von Kindern ist das Anmeldedatum mit ausschlaggebend.

3.  Im Einzelfall entscheidet der Träger unter Berücksichtigung der genannten Gründe und der aktuellen Gruppenzusammensetzung gemeinsam mit der Leitung und den pädagogischen Fachkräften, welche Kinder aufgenommen werden.

4.  Außerhalb der Stadt Friedberg wohnende Kinder können nur in dem Fall aufgenommen werden, dass Plätze frei sind, die nicht von Kindern aus Friedberg beansprucht werden. In diesem Fall ist ein begründeter Aufnahmeantrag an den Kirchenvorstand zu stellen. Für die Aufnahme ist die Zustimmung der Stadt Friedberg erforderlich. Die Höhe der Kosten, mit denen die Stadt Friedberg einen Kindergartenplatz bezuschusst, verhandelt die Stadt mit der jeweiligen Kommune.

5.  Kinder, die bereits einen Kindergartenplatz in einem anderen Kindergarten haben, können nur aufgenommen werden, wenn freie Plätze vorhanden sind, die nicht von anderen Kindern beansprucht werden. Ausnahmen sind in begründeten Einzelfällen möglich.

6.  Eltern, die keine schriftliche Zusage für einen Platz erhalten haben, bleiben auf der Warteliste stehen, für den Fall, dass im laufenden Kindergartenjahr noch Plätze frei werden.

II. Aufnahmekriterien für eine altersübergreifende Gruppe 

Neben den unter (I) genannten allgemeinen Aufnahmekriterien gilt für die Aufnahme in eine altersübergreifende Gruppe:

1.  In eine altersübergreifende Gruppe werden vorrangig Kinder im Alter von einem Jahr bis drei Jahre aufgenommen. Dabei ist die in der Betriebserlaubnis festgelegte Zusammensetzung der altersübergreifenden Gruppen zu beachten (derzeit: sieben Kinder unter drei Jahren, acht Kinder über drei Jahren). Kinder können frühestens acht Wochen vor ihrem dritten Geburtstag als Ü3-Kinder in die altersübergreifende Gruppe aufgenommen werden. Zwischen der Aufnahme in die altersübergreifende Gruppe und dem Übergang in die Regelkindergartengruppe sollten mindestens zwölf Monate liegen.

2.  Die Platzvergabe geschieht grundsätzlich unter Berücksichtigung eines ausgewogenen Verhältnisses in Bezug auf das Alter der Kinder und die Zusammensetzung der Gruppe.

3.  Die Kinder verlassen die altersübergreifende Gruppe in der Regel nach ihrem vierten Geburtstag und wechseln in eine Regelkindergartengruppe. Die Kinder können solange in der altersübergreifenden Gruppe bleiben, bis ein Platz in einer Regelkindergartengruppe zur Verfügung steht.

4 . Eltern und pädagogische Fachkräfte beraten vor dem vierten Geburtstag eines Kindes gemeinsam, wie und wann der Übergang in eine Regelkindergartengruppe stattfindet.

III. Aufnahmekriterien für eine Regelkindergartengruppe

Neben den unter (I) genannten allgemeinen Aufnahmekriterien gilt für Kinder ab drei Jahren, die die Einrichtung noch nicht besucht haben

1.  In eine Regelkindergartengruppe werden Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt aufgenommen. Eine Aufnahme von Kindern im Alter von 2 Jahren und 10 Monaten in die Regelkindergartengruppe ist nur möglich, wenn alle Plätze in der altersübergreifenden Gruppe belegt sind.

2.  Bei der Vergabe von Plätzen in den Regelkindergartengruppen werden Kinder vorrangig berücksichtigt, die bereits eine altersübergreifende Gruppe der Einrichtung besucht haben.

Friedberg, 7. Juli 2014 – Der Kirchenvorstand

 

Anmeldebogen für den Regel-Kindergarten 

Anmeldebogen für unter 3-jährige

top