Menu
Menü
X

Projekte

Alle können lernen - Schulmaterial für jedes Kind

Die Initiative "Alle können lernen" des Ev. Familienzentrums Friedberg hilft von Armut betroffenen Kindern unbürokratisch, direkt und diskret.

Denn alle Kinder sollen ihren Schul- und Bildungsweg ohne die Erfahrung von Not, Mangel und Stigmatismus beginnen können.

Uns ist es wichtig, dass alle Kinder das gleiche Schulmaterial bekommen und dieses neuwertig ist.

 

Informationen über die Schulen oder Frau Kube, Vorsitzende des Trägerausschusses

 

Pressemitteilung vom 14.06.2017 - veröffentlicht in der Wetterauer Zeitung

"Aktion Schulmaterial für jedes Kind" nun auch an der Henry-Benrath-Schule

Evangelisches Familienzentrum Friedberg weitet Projekt „Alle können lernen“ aus

Oft erhalten Kinder von zu Hause nicht das Schulmaterial, das sie für einen normalen Schulalltag benötigen. Hier setzt seit einem Jahr das Projekt „Alle können lernen“ des Evangelischen Familienzentrums Friedberg an. Es stellt Schulmaterial zur Verfügung, das je nach Bedarf unbürokratisch von Lehrern an Schüler verteilt werden kann.

Die Friedberger Fachgeschäfte unterstützen mit Spenden und Vergünstigungen und sorgen für einen einfachen Bezug des Materials.

„Das Projekt ist auf eine so große Resonanz gestoßen, dass wir über genug Spendenmittel verfügen, um uns an weiteren Schulen zu engagieren“, freut sich Pfarrer André Witte-Karp. Mit im Boot ist jetzt auch die Henry-Benrath-Schule. Mit ihrer Vielfalt an Schülern passe sie genau ins Konzept, ist sich Witte-Karp sicher. „Wir sind dafür bekannt, dass wir sehr danach schauen, unsere Schüler individuell zu unterstützen“, ergänzt Tanja Wesemann als Schulleiterin und freut sich über die Aufnahme in das Projekt. Vor Ort betreut Tine Hölzinger die Aktion, die im Auftrag des Evangelischen Dekanats Wetterau als Schulsozialarbeiterin an der Henry-Benrath-Schule tätig ist. „Um auch längerfristig unterstützen zu können, sind wir natürlich auf weitere Spenden angewiesen“, unterstreicht Witte-Karp augenzwinkernd.

priv

Tanja Wesemann (Schulleiterin der Henry-Benrath-Schule), Tine Hölzinger (Schulsozialarbeit an der Henry-Benrath-Schule), Pfarrer und stellv. Dekan André Witte-Karp (Evangelisches Familienzentrum Friedberg) freuen sich über die Kooperation (v.l.).

Kochen ohne Grenzen

Wöchentlich trifft sich eine Gruppe von Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft zum gemeinsamen Einkaufen, Schnippeln, Kochen und Essen. Das Projekt wird finanziell durch den Flüchtlingsfonds der EKHN und den Armutsfonds des Dekanats Wetterau getragen. Es fördert die Integration von Geflüchteten und führt Menschen über den kulinarischen Weg zusammen.

Hier ein Foto vom Sommerfest. Aufgenommen von Frau Wedding

top