Menu
Menü
X

Kirchenmusik erleben

Sie mögen Musik? Sie möchten Kirchenmusik unabhängig oder zusätzlich zu den Gottesdiensten erleben? Wir bieten sehr viel Kirchenmusik und andere klassische Konzerte in unserer Gemeinde an. Wir freuen uns, wenn Sie unser vielfältiges Angebot gerne nutzen, Ihren Ohren und Ihrer Seele immer wieder schöne Klänge gönnen und damit ganz nebenbei auch noch unsere Kirchengemeinde bei der Orgelrenovierung unterstützen.

Falls Sie, oder ein anderes Familienmitglied, lieber selbst mitsingen wollen, oder die Kirchenmusik anderweitig unterstützen möchten, sehen Sie rechts weiter Punkte wann und wie das möglich ist.

Wir freuen uns auf Sie!

Hier sehen Sie unsere Veranstaltungen:

Samstag, 13. November 2021, 19.00 Uhr

Burgkirche Friedberg
Duo-Konzert „Resurrección del Ángel“
J.S. Bach, Gabriel Fauré, Nicolai Rimsky-Korsakov, Claude Debussy, Astor Piazzolla, Francis Poulenc
Sabine Dreier (Flöte) & Karen Tanaka (Klavier)
Eintritt: 12 € (Schüler 8 €) nur Abendkasse ab 18.30 Uhr
es gilt die 3G-Regel
 
 
 
Samstag, 20. November 2021, 19.00 Uhr
Kath. Heilig-Geist-Kirche
Sonntag, 21. November 2021, 17.00 Uhr
Ev. Stadtkirche Friedberg
Konzerte zum Ewigkeitssonntag
Karl Jenkins
MISERERE
Songs of Mercy and Redemption
J.A. Hasse: MISERERE in C-Moll
 
Matthias Lucht (Altus)
Gabriele Hierdeis (Sopran)
Dekanatskantorei Friedberg
Kammerorchester Friedberg
Leitung: Ulrich Seeger
 
Für den Konzertbesuch ist nach aktueller Lage ein 2G-Nachweis notwendig.
 
Eintritt: 20 €, 16 €  (erm. 18 €, 15 €)
Vorverkauf: Buchhandlung Bindernagel (Kaiserstraße 172) und bei den Chormitgliedern.
Der Vorverkauf beginnt voraussichtlich erst ab dem Wochenende 13./14. November
 
Kontakt & Information: 06031/14395 und seeger-kirchenmusik@t-online.de
 
„Miserere: Songs of Mercy and Redemption“ ist eine Folge von Reflektionen über das Thema Barmherzigkeit und eine Reaktion auf die jüngsten und weiter andauernden tragischen Konflikte im Mittleren Osten und anderen Regionen unsere Welt. Gewoben rund um Verse aus Psalm 51 und inspiriert von Komponisten von Allegri bis Pärt, weist dieses Werk eine vielseitige Bandbreite an Vertonungen von Texten von Rumi, Thomas von Aquin, Isaac Watts, Carol Barratt und Dylan Thomas auf. Komponiert für Countertenor, Solo Cello, gemischten Chor, Streicher, Harfe und Schlagwerk, ist „Miserere“ eine profunde Mediation über Menschlichkeit und Sühne.
Sir Karl Jenkins zählt durch Werke wie 'The Armed Man: A Mass for Peace', 'Requiem', 'The Peacemakers' und 'Stabat Mater' zu den bedeutendsten Komponisten unserer Zeit.
 
Gerade heute, wo Dresden als Kultur- und Musikstadt seit der Wiedereinweihung der restaurierten Frauenkirche im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses steht, ist es sicherlich auch sehr interessant, Kirchenmusik aus dieser musikalischen Blütezeit in Dresden zu erleben.
Um die Mitte des 18. Jahrhunderts zählte J.A. Hasse zu den bedeutendsten Musikerpersönlichkeiten Europas. Mehr als 70 Opern und zahlreiche instrumentale und geistliche Werke begründen seinen Ruf als „padre della musica“. Fast drei Jahrzehnte prägte er entscheidend das Musikleben am Sächsischen Hof in Dresden.
 
Eines der bekanntesten Werke J.A. Hasse ist sein MISERERE in C-Moll, die Vertonung des 51. (50.) Psalms, der u.a. in der Liturgie der Fasten– und Passionszeit eine wichtige Funktion hat. Die Fassung der Komposition dürfte in den 1740er oder –50er Jahren in Dresden entstanden sein; sie geht auf eine ältere Version zurück, die vermutlich 1739 in Venedig geschrieben wurde. Gegenüber der venezianischen, nur mit Frauenstimmen, Streichern und basso continuo besetzten Fassung hat Hasse das Werk für gemischte Stimmen eingerichtet und das Orchester um Holzbläser erweitert.
 
 
Sonntag, 28. November 2021, 16.00 Uhr
Burgkirche Friedberg
Festliche Musik zum Advent
Werke für Barockoboe und Orgel von Bach, Krebs, Homilius, Hertel, Ebhardt u.a.
Karla Schröter, Barockoboe (Köln)
Guido Harzen, Orgel (Kantor an der Stadtpfarrkirche St.Servatius Siegburg)

 
Sonntag, 28. November 2021, 17.30 Uhr

Burgkirche Friedberg
Mitgliederversammlung 2021 des Förderkreises für Kirchenmusik e. V.
 

top