Menu
Menü
X

Kirchenmusik erleben

Sie mögen Musik? Sie möchten Kirchenmusik unabhängig oder zusätzlich zu den Gottesdiensten erleben? Wir bieten sehr viel Kirchenmusik und andere klassische Konzerte in unserer Gemeinde an. Wir freuen uns, wenn Sie unser vielfältiges Angebot gerne nutzen, Ihren Ohren und Ihrer Seele immer wieder schöne Klänge gönnen und damit ganz nebenbei auch noch unsere Kirchengemeinde bei der Orgelrenovierung unterstützen.

Falls Sie, oder ein anderes Familienmitglied, lieber selbst mitsingen wollen, oder die Kirchenmusik anderweitig unterstützen möchten, sehen Sie rechts weiter Punkte wann und wie das möglich ist.

Wir freuen uns auf Sie!

Hier sehen Sie unsere Veranstaltungen:

Friedberger Sommerkonzerte 2022

Orgelkonzerte: Eintritt: 12 € (ermäßigt: 10 €), Familien 25 €, Schüler 8 €

Kammerkonzerte (14.08 und 04.09) Eintritt: 18 € (ermäßigt: 16 €), Familien 40 €, Schüler 8 €  

 

Sonntag, 14. August 2022, 19.00 Uhr

Ev. Stadtkirche Friedberg

Friedberger Sommerkonzerte

Heinrich Schütz (1585- 1672) zum 350. Todesjahr

Geistliche Konzerte aus Symphoniae sacrae I, II & III

Barockensemble Cantate Domino

Martin Steffan (Tenor), Ulrich Seeger (Tenor), Matthias Horn (Bass)

Andrea Seeger & Friedemann Kienzle (Barockviolinen)

Barbara Noeldeke (Barockcello), Katrin Anja Krauße (Orgel)

Gerlind Puchinger (Theorbe)

Leitung: Ulrich Seeger

 

Sonntag, 21. August 2022, 19.00 Uhr

Ev. Stadtkirche Friedberg

Friedberger Sommerkonzerte

Orgelkonzert

J. S. Bach (Toccata und Fuge F-Dur), W.A. Mozart, M. Dupre, Louis Vierne, H. Mulet, M. Durufle (Prelude et Fugue sur le nom d'Alain), C.-M. Widor (6. Sinfonie 1., 4. und 5. Satz)

Frank Scheffler (Bad Nauheim)

 

 

Sonntag, 28. August 2022, 19.00 Uhr

Ev. Stadtkirche Friedberg

Friedberger Sommerkonzerte

Orgelkonzert

Werke von Dietrich Buxtehude, César Franck, Jehan Alain,

Sigfrid Karg-Elert (Symphonischer Choral: Jesu, meine Freude)                                               

Ulrich Seeger (Orgel)

 

Sonntag, 04. September 2022, 19.00 Uhr

Ev. Stadtkirche Friedberg

Abschlusskonzert der Friedberger Sommerkonzerte

Souvenir d´Espagne - Flamenco trifft Klassik

Arriaga, Boccherini, Ysasi

Römerberg Quartett

Michael Hahn (Violine), Andrea Seeger (Violine)

Hildegard Singer (Viola), Ruth Sarrazin (Violoncello)

Christian Reichert (Gitarre)

 

Weitere Veranstaltungen:

 

Freitag, 26. August 2022, 19.00 Uhr

Burgkirche Friedberg

Benefizveranstaltung zugunsten der Burgkirche

Jazz & Wein

Jazz-Duo

Ronald Faust (Saxofon)

Dirk Lehmkuhl (Piano)

Bewirtung & Live-Musik ab 19.00 Uhr

Burgkirchen-Weine, Getränke, Tapas

Die Veranstaltung findet bei gutem Wetter im Freien vor der Burgkirche statt

 

Komplet (Liturgisches Nachtgebet)

Wort, Gebet, Gesang und Meditation zum Tagesausklang

Stadtkirche Friedberg:

Donnerstag, 29. September und 25. November, jeweils 22.00 Uhr

 

Sonntag, 4. September 2022,

11.00 Uhr Burgkirche Friedberg

Familiengottesdienst zur KiSiBiWo 2022

mit Aufführung des Kindermusicals RUTH (2005)

Ulrich Seeger, Musik – Gabriele Gaukel, Libretto KiSiBiWo-Kinder, Instrumentalsolisten Leitung: Ulrich Seeger Die Geschichte von Ruth und ihrer Schwiegermutter Naomi, mit der sie aus Treue und Freundschaft nach Bethlehem zieht und damit ihre Heimat und Kultur in Moab verlässt, bildet den Stoff des 2005 entstandenen Musicals „Ruth“. Kantor Ulrich Seeger hat die Musik des Musicals für Kinderchor, Instrumente und Sprechrollen nach einem Libretto von Gabriele Gaukel komponiert.

 

Sonntag, 04. September 2022, 19.00 Uhr

Ev. Stadtkirche Friedberg

Abschlusskonzert der Friedberger Sommerkonzerte

Flamenco trifft Klassik

Arriaga, Boccherini, Ysasi

Römerberg Quartett

Michael Hahn (Violine), Andrea Seeger (Violine)

Hildegard Singer (Viola), Ruth Sarrazin (Violoncello)

Christian Reichert (Gitarre)

 

 

Sonntag, 11. September 2022

Ev. Stadtkirche Friedberg

ein „Heiliger Tag“ in der Stadtkirche

„Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang sei gelobet der Name des Herrn“

Stundengebete: Laudes (8.00) – Mittagsgebet (12.00) – Vesper (17.00) – Komplet (22.00)

Nach der Laudes findet um 8.30 Uhr ein Gemeinsames Frühstück statt (Anmeldung bei Kantor Seeger)

10.00 Uhr: Musikalischer Gottesdienst zum Tag des „Offenen Denkmals“ (mit Kantorei)

Orgelführungen an der neu restaurierten und erweiterten Stadtkirchenorgel: um 11.15 Uhr, 16.15 Uhr und 17.30 Uhr

 

 

75 Jahre EKHN ( Ev. Kirche in Hessen-Nassau )

Festtag in Friedberg am 1. Oktober

 

Samstag, 1. Oktober 2022, 11.00 Uhr

Ev. Stadtkirche Friedberg

Fest-Gottesdienst 75 Jahre EKHN

Kirchenpräsident Volker Jung (Predigt)

Pfarrerin Claudia Ginkel

Dekanatskantorei Friedberg

Leitung: Ulrich Seeger

Posaunenchor Butzbach

Leitung: Uwe Krause

 

Samstag, 1. Oktober 2022, 19.00 Uhr

Ev. Burgkirche Friedberg

Welch ein Leben

Erzähl-Konzert des christlichen Liedermachers Siegfried Fietz über den ersten hessen-nassauischen Kirchenpräsidenten Martin Niemöller

Siegfried Fietz, Oliver Fietz, Helwig Wegner-Nord

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) wird im Herbst 75 Jahre alt. Dazu ist am Gründungsort Friedberg am 1. Oktober ein umfangreiches Programm geplant. Der Festtag startet um 11 Uhr mit einem großen Gottesdienst in der Friedberger Stadtkirche. Hessen-Nassaus Kirchenpräsident Volker Jung wird unter anderem mit Friedbergs Pfarrerin Claudia Ginkel die Feier gestalten. Für Musik sorgen Kantor Ulrich Seeger, Liedermacher Eugen Eckert und viele weitere Beteiligte aus der Region. Erwartet werden Gäste als Politik und Gesellschaft sowie aus der weltweiten Ökumene. Eine Anmeldung für den Festgottesdienst wird dringend empfohlen unter: [Anmeldelink einfügen]

Danach beginnt in der Friedberger Statthalle ab 14 Uhr ein Festnachmittag, bei dem sich die Kirchenregionen präsentieren. Ein buntes Bühnenprogramm zeigt die vielen Facetten der evangelischen Kirche zwischen Biedenkopf und Neckasteinach. Das Motto des Nachmittags: "Erzähl mir mehr!" Bis zu 1000 Gäste aus dem ganzen Kirchengebiet werden dazu in Friedberg erwartet. Der Eintritt ist frei.  

Den Tag schließt ein Erzähl-Konzert des christlichen Liedermachers Siegfried Fietz über den ersten hessen-nassauischen Kirchenpräsidenten Martin Niemöller ab. Am Original-Gründungsort der EKHN, der Friedberger Burgkirche, tritt er am 1. Oktober um 19 Uhr auf. Besucherinnen und Besucher können sich dort in einer Ausstellung auch über die bewegte Geschichte Hessen-Nassaus informieren. Auch hier ist der Eintritt frei.

Welche ein Leben

Ein musikalisches Portrait über Mrtin Niemöller, KZ Häftling und Kirchenpräsident

Martin Niemöller (1892 - 1984) war ein Mensch mit vielen kantigen Facetten. Im ersten Weltkrieg wird er von Kaiser Wilhelm gelobt, weil er als U-Boot-Kommandant so viele feindliche Schiffe versenkt. In der Bundesrepublik wird er zum Pazifisten und entschiedenen Kämpfer gegen Wiederbewaffnung. Als 'persönlicher Gefangener' Adolf Hitlers verbringt er acht Jahre im Gefängnis und in Konzentrationslagern, Bundeskanzler Adenauer nennt ihn wenige Jahre später einen Landesverräter. Der evangelische Pfarrer und langjährige Kirchenpräsident in Hessen und Nassau eckt immer wieder an. Er sagt, dass er sein Tun und Lassen daran ausgerichtet hat, was Jesus dazu sagen würde.

Dem aufregenden Leben Martin Niemöllers, seinen Gedanken, Erfahrungen und seiner Haltung spüren die Lieder von Siegfried Fietz und Helwig Wegner-Nord nach. Darin geht es um die umfassende Nachfolge Jesu. 'Für uns Christen geht es um das ganze Leben', sagt Martin Niemöller. Darum reicht christliche Verantwortung hinein in alle Bereiche des persönlichen wie auch des politischen Lebens.

Die Lieder motivieren uns, unsere eigenen religiösen Werte zu überdenken und unsere täglichen Entscheidungen und unser Handeln an den Worten Jesu auszurichten.

 

 

Sonntag, 16. Oktober 2022, 17.00 Uhr

Burgkirche Friedberg

Poesie der Romantik

Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett D-Dur, op. 44.1

Robert Schumann: Streichquartett A-Dur, op. 44.3

Römerberg Quartett

Michael Hahn (Violine), Andrea Seeger (Violine)

Hildegard Singer (Viola), Ruth Sarrazin (Violoncello)

mit Thorsten Larbig, Sprecher

Streichquartette von Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy kombiniert mit Texten romantischer Dichter bilden das neue Programm des Römerberg Quartetts. Die wunderbare Musik und die romantischen Texte, eindrucksvoll gelesen von Thorsten Larbig, lassen das Publikum in die fantasie- und gefühlvolle Welt der Romantik eintauchen.

 

Montag, 31. Oktober 2022, 19.00 Uhr

Ev. Stadtkirche Friedberg

Festgottesdienst zum Reformationstag

Dekan Volkhard Guth, Predigt

Pfarrerin Claudia Ginkel, Liturgie

Dekanatskantorei Friedberg

Leitung: Ulrich Seeger

 

 

Samstag, 12. November 2022, 16.00 Uhr

Sonntag, 13. November 2022, 16.00 Uhr

Burgkirche Friedberg

Friedberger Kinderoper 2022

Johannes Michel: Das Gespenst von Canterville

Maxis, Jugendkantorei & Jugendchor Friedberg

Friedberger Stadtstreicher & Stadtbläser

Leitung: Ulrich Seeger

Das berühmte Schloß Canterville in der südenglischen Grafschaft Kent befindet sich in einem beklagenswerten Zustand und muss von seinen Besitzern verkauft werden. Ein amerikanischer Politiker zieht alsbald mit seiner lebhaften Familie in das Schloß ein. Das alte Schloßgespenst Sir Simon stört alsbald die Nachtruhe der Familie. Mit unerwarteten Drohungen und psychologischen Ratschlägen treiben die „Amerikaner“ ihrerseits das Gespenst bis zur Verzweiflung. Parallel zur Geschichte findet ein Gespensterkongress statt, der durch die aktuellen Ausgaben des „Gespensterboten“ auf dem Laufenden gehalten wird.

 

Samstag, 19. November 2022, 19.00 Uhr

Kath. Heilig-Geist-Kirche

Sonntag, 20. November 2022, 17.00 Uhr

Kath. Heilig-Geist-Kirche

Konzerte zum Ewigkeitssonntag

Chritoph Schönherr: HISKIA

Matthias Horn (Hiskia, Bariton), Johannes Schendel (Obermundschenk, Bariton)

Martin Wistinghausen (Jesaja, Bass), Martin Steffan (Tenor), Kristina Schaum (Sopran), Dekanatskantorei Friedberg

Junge Philharmonie Friedberg

Leitung: Ulrich Seeger

Die dramatische Geschichte des altjüdischen Königs Hiskia als Oratorium in Blues und Rock. In der barocken und romantischen Oratorientradition stehend knüpft die Komposition formal an Rezitativ- und Turbachor-Techniken Bachs und Mendelssohns an. Als "Brückenwerk" verbindet Hiskia tradierte Kompositionstechniken mit der Harmonik und den Grooves der populären Musik des ausgehenden 20. und des 21. Jahrhunderts. Basierend auf den alttestamentlichen Texten aus dem Zweiten Buch der Könige und dem Buch Jesaja findet die düstere und leidvolle Geschichte ihren musikalischen Niederschlag in der Verwendung vieler Stilmerkmale des Blues. Die Uraufführung von "Hiskia" fand 2013 beim Kirchentag in Hamburg statt. Auch beim Kirchentag in Dortmund (2019) kam das Werk zur Aufführung.

 

Samstag, 26. November 2022, 18.00 Uhr

Burgkirche Friedberg

Musik zum Advent: Mache dich auf und werde Licht

The Flute-Connection - Flötenensemble

Leitung: Sabine Dreier

 

 

top